Gufidaun

gufidaun2 300x214 Gufidaun & SüdtirolGufidaun liegt auf der linken Talterrasse auf 730 m Meereshöhe, zwischen Brixen und Klausen.

Idealer Ausgangspunkt für Wanderungen in den Dolomiten im Villnösser Tal, im Grödnertal und im Eisacktaler Mittelgebirge.

Zu besichtigen: Dorfmuseum für bäuerliche Gebrauchsgegenstände und Volkskunst in Gufidaun, die Pfarrkirche, Schloss Summersberg und Schloss Koburg und das Hohe Haus.

Wandervorschläge rund um Gufidaun

Ausgangspunkt: Moarhof – „ Fonteklaus“

Zum Zickerbach wandern, der die Grenze zwischen Gufidaun (Gemeinde Klausen und der Gemeinde Lajen) bildet. Nach ca. 40 Minuten erreichen Sie den Ansitz „ Fonteklaus“ Die Kapelle von Fonteklaus ist dem hl. Rochus geweiht. Bei guter Sicht können Sie in weiter Runde 76 Kirchtürme zählen.

Ausgangspunkt: Moarhof – Albions

Diese Tagestour durch Wiesen und Wald geht am Ansitz Lusenegg mit dem alten und dicken Kastanienbaum vorbei. Nach einer anderthalben Stunde ist der malerische Ort Albions erreicht.

An der Außenwand der Kirche zum hl. Nikolaus aus der Zeit um 1300 prangt ein großer Christophorus. Eventuell zu den alten Bauernhöfen in Lajen Ried.

Ausgangspunkt: Moarhof – Raschötz

Durch den Wald zum Gnollhof und bis zur kleinen Forsthutte  Tschatterlin. weiter durch die Tschanwiesen. zum Raschötzer Bergsturz.. Der Weg ist teilweise mit Porphyrklötzen gepflastert. Auf dem Weg dorthin kommen Sie am sagenumwobenen Ochsentritt, Mariensitz und einem Hexentisch.vorbei. Vorbei an der Raschötzer Kapelle erreichen Sie bald die Raschötzer-Hütte. “Ramitzler Schwoage” auf dem Weg zur Raschötz

Klausen

klausen 300x200 Gufidaun & SüdtirolRomantisch und verwinkelt Mittelalterliche Mauern und typisches Südtiroler Kleinstadtflair: Klausen, das Herz des Eisacktales, ist ein wirklich liebenswertes Städtchen.

Es gehört zu den zehn schönsten Städtchens Italiens.

Eine besondere Sehenswürdigkeit ist Kloster Säben, einer der ältesten Walfahrtsorte und erster Bischofssitz Tirols.

Klausen gilt als “Törggelehauptstadt”.

Bilder und Eindrücke von Gufidaun – Südtirol

Copyright © 2018 Alle Rechte vorbehalten Impressum | Sitemap